Amerikanisches Ambiente

Ganz Deutschland, und mindestens halb Österreich, scheint momentan gerne Burger zu essen. Wenn wir diesen Drang verspüren, gehen wir ins Nalu Diner, in den Prenzlauer Berg. In Mitten von Kinderläden liegt dieser amerikanische Laden, der gut in die Serie “Wunderbare Jahre” gepasst hätte, nur dass dass das Publikum eben etwas älter ist als 15.

Die Tische sind beklebt mit Landkarten und Listen der amerikanischen Präsidenten, und bereits kurz nach Betreten des Ladens bringt ein Typ mit amerikanischem Akzent Eiswasser, for free. In kleinen Körbchen gibt es Burger, vegetarisch oder fleischig,  mit Chips oder – mit kleinem Aufpreis – auch mit Pommes. Makkaroni mit Käse erinnern mich an amerikanische Krimis, und die Pancakes auf der Tafel zeigen, dass hier auch Frühstück groß geschrieben wird

Für ganz kleine Gäste ist das Sortiment etwas zu überwürzt, aber das frühe Vogerl konnte mit mitgebrachten Hirsekringel gut bei Laune gehalten werden. Wie sieht es bei Euch aus, mögt Ihr Burger? Schon immer? Oder kommt Ihr erst so langsam drauf?
Für mich ist es nahezu neu