Große Freude und großes Hallo, als ich letzte Woche festgestellt habe, dass einer der lesenswertesten Blogs aus Österreich kommt.

Kennt Ihr schon Krachbumm? Ihr Blog handelt vom elterlichen Sexualleben. Dabei bleibt nicht aus, dass die Grazerin das eine oder andere Tabu berührt, auf Klischees scheint sie aber zu verzichten.

Neuerdings gibt es auch ein kostenloses E-Book über die Aufklärung von Kindern: Wie üblich, wirkt das auch recht unverblümt. Besonders berührend ist der Artikel, wie das mit den Herzchen nach einem Kaiserschnitt und dem Warten auf die Libido so aussehen kann. Außerdem verrät sie, welche Blogs ihr Leben veränderten, hat etwas zum Familienbett zu sagen und noch vieles mehr.

Es gibt so viele Elternblogger, da kann man, wer immer das auch ist nicht alle kennen: Krachbumm sollte man aber besuchen.