Bei traumhaften Wetter hatten wir ein wunderschönes Wochenende in Österreich. 
Am Freitagmorgen teilen sich Hund und Kind eine Brezel. 
Wir machen einen Ausflug und stellen fest, dass in meiner Heimatstadt die Stadtbücherei immer noch das Zuhause hat. Wie vor 20 Jahren. Das ist auch gut so. Immerhin hat uns einer danach gefragt.
Auf dem Weg zum Großcousinstreff, sehen wir ein altes Auto. 
Beim Treffen selbst vergesse ich das fotografieren, und denke erst in der Natur wieder dran. 
Abends ist Schanigarten-Action angesagt. 
Dank Babyphone können wir lange sitzen. 
Samstags wird angebadet. Einer nicht ganz freiwillig. 
Im Anschluss wird getanzt. 
Das frühe Vogerl liebt seine Tante. 
Der Hund ist beim Onkel. Und die Mutter läuft ein bisschen durch die Gegend. 
Es wird kalt. Doch Omis Socken helfen. 
Grillen steht immer hoch im Kurs. Auch in Österreich. 
Abends sind wir alle etwas k.o. 
Vor dem nächsten Ausflug gibt es Frühstück. 
Hund und Kind erobern sich das Terrain. 
Könnt Ihr erkennen in welcher Stadt wir sind?
Wasserspielchen sind an der Tagesordnung. 
Zwischen Grillerei und Traumdessert gibt es einen kleinen Snack. 
Schmuck und Brille fallen ein bisschen öfter runter. 
Gebadet wird natürlich auch. 
Und der Nachtisch war traumhaft. 

Unser zauberhaftes Wochenende in Österreich neigt sich dem Ende zu. Wie war es bei Euch so?
Mehr Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen