Kultur mit Kind

Kinderbuch: Frieda Fricke – unmöglich! – Werbung mit Gewinnspiel

Anzeige. Vor mir liegt das Kinderbuch “Frieda Fricke Unmöglich” vom KOSMOS Verlag: ein Buch, das wir gerne einer 8-jährigen Berlinerin schenken wollen. Warum? Zum einen machen Bücher ja per se Freude. Zum anderen habe ich da den Verdacht mit Großstadt und Landleben: Doch dazu muss ich erst mal ausholen.

 

Wir leben in Berlin. Zugegeben nicht direkt neben dem Alexanderplatz, aber dennoch: Stadt ist bei uns Thema. Mein Junge und mein Mädchen werden mit Straßenbahnen groß. Wissen genau, wie ein Flughafen aussieht (auch wenn nicht jeder in ihren Kinderjahren fertig wird), kennen heute schon einige Museen und können bereits in jungen Jahren vieles von einer Großstadt mitkriegen.

 

Wenn wir am Abend essen gehen wollen, können wir wählen: Wollen wir indische Küche, asiatisches Sushi oder mal syrisch probieren? Die Vielfalt in einer Großstadt ist groß. Aber was meine Kinder auch kennen, ist das Landleben.

 

Wir haben Familie, die nicht in der Großstadt wohnt und auch Freunde in ländlicheren Gebieten. Wenn unsere Kinder Kühe anfassen wollen, weiß ich genau, welche Freundin uns den Wunsch erfüllen kann. Auch eine Fahrt auf einem Traktor haben wir schon mehrmals gemacht. Unsere Kinder werden in beiden Welten groß.

Für all jene, die entweder nur das Land oder nur die Stadt kennen, ist “Frieda Fricke Unmöglich” wunderbar.
Es geht um ein Mädchen, das mit sechs Kühen und einem Hund auf einem Bauernhof wohnt. Dann freundet sie sich plötzlich mit einem Stadtjungen an, der gar nicht so arrogant ist, wie es anfangs scheint.

Außerdem geht es um Familienzusammenhalt, finanzielle Sorgen, die Widrigkeiten des Alters und all diese Dinge, die überall vorkommen: Egal, ob Stadt oder Land. Und es geht um Tierliebe. Schon eingangs wird der Besuch von Frieda im Kuhstall so eindringlich beschrieben, dass man nicht den Geruch in der Nase hat, sehr wohl aber die Tierliebe spürt.
Das zieht sich durch. Frieda ist auch später begeistert, als ihr Hund sich weigert, mit der Schnöselkarre mitzufahren – Tierische Loyalität.  Da auch unser zu beschenkendes Kind große Freude mit Tieren hat, bin ich mir also ziemlich sicher, dass das Buch gut ankommen wird. Und ein bisschen Landlust macht das Buch auch, selbst hartgesottenen Städtern, glaub ich.

 

Ein Buch über das Landleben: in der Hand einer kleinen Leserin unterwegs in der Großstadt Berlin.

Und auch ihr habt die Möglichkeit das Buch zu verschenken, oder euren 

Kindern damit eine Freude zu machen: Bitte kommentiert direkt im Blog folgende Frage: “Wo lebt ihr – auf der Stadt oder auf dem Land – und was macht für euch den Zauber aus?”

 

Bis zum 25. 03.2017 um 18 Uhr habt Ihr Zeit mitzumachen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr den Beitrag teilt.
Außerdem macht es mich immer glücklich, wenn ihr anderen von diesem Blog erzählt. Ob in einer Krabbelgruppe, der Schwester oder auf Facebook, finde ich dabei unerheblich.

 

Bei diesem Beitrag handelt es sich um Werbung: Meine Meinung bleibt davon aber unbeeinflusst. Lesen fetzt- einfach (fast) immer.

 

Das Gewinnspiel ist bereits beendet: Gewonnen haben Yvi, Britta und Melanie B. Ihr habt bis zum 31.3. Zeit mir Eure Adresse an fruehesvogerl@gmail.com zu senden. Dann wird neu gelost.

Vorhergehender Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge?

11 Kommentare

  • Avatar
    Reply Melanie Baute 22. März 2017 at 16:04

    Hallo
    Wie leben in einem Luftkurort im Harz am Waldrand und sind total begeistert. Wir sind viel im Wald unterwegs, dort kann man sehr viel entdecken. Es ist einfach großartig, den Wald direkt vor der Tür zu haben.
    Vielen herzlichen Dank für die Verlosung 🍀 Liebe Grüße und einen schönen Tag 🌞 Gerne geteilt auf Facebook

  • Avatar
    Reply Yvi Moench 22. März 2017 at 16:31

    Wir kennen und lieben ebenfalls beides: Stadtleben und Landleben!! Und: Beides hat seinen Reiz. Wie du schon so schön beschreibst, in der Stadt sind es die vielen Eindrücke, das bunte Leben und Treiben, sowie die Auswahl an vielen Dingen. Leben tun wir allerdings auf dem Land bzw. Eher ländlich. Wir lieben daran die Ruhe, die Gemütlichkeit und vor allem die Natur!! Der schönste Spielplatz für die Kinder ist hier der Wald oder eine grosse wilde Wiese. Bauernhöfe und die dort befindlichen technischen Errungenschaften wie Traktoren oder gar Mähdrescher , ebenso wie die Hoftiere ( Kühe, Schweine, usw) sind die Attraktionen schlechthin und ein wahrer Magnet für Kinder jeden Alters!! Hühner vom Bauernhof an der Ecke sind bei uns im Garten alltäglich und werden ebenso gerne gefüttert wie die zahmen Hirsche unseres Nachbarn!! Zudem kennt man sich auf dem Land….Jeder jeden!! Hier wird man auf der Strasse permanent und von jedem nett gegrüßt oder es ergibt sich ein kleines Schwätzchen. In der Stadt ist es eher anonymer…Manche kennen da nichtmal ihre Nachbarn im Haus nebenan. Ich bin ein Grossstadtkind und es war eine mächtige Umstellung für mich raus aufs Land zu ziehen, aber inzwischen kann ich mir zum Leben keinen schöneren Ort mehr vorstellen. Vor allem für meine Kinder! Trotzdem genießen wir es natürlich auch, wenn wir mal wieder unsere Familien in den Großstädten besuchen und stürzen uns dann auch gerne mal ins Getümmel!!

    Das Buch würde ich an meine Nichte verschenken. Sie ist mit ihren Eltern gerade erst vor einem Monat von Düsseldorf aufs Platte Land gezogen und tut sich noch etwas schwer damit. Aber da sie Tiere besonders liebt und eben ganz besonders Bauernhoftiere, ist dieses Buch bestimmt genau das Richtige für Sie!!

    Liebe Grüße nach Berlin!!
    Yvi

  • Avatar
    Reply Heike Scardia 22. März 2017 at 18:12

    Huhu meine Liebe,

    danke für diese tolle Gewinnmöglichkeit ❤

    Da meine große Tochter sehr sehr gern liest, versuche ich mein Glück für eines dieser Bücher 🍀

    Wir leben in einer Kleinstadt. Straßenbahnen gibt es bei uns nicht, hier fahren lediglich Busse.
    Eine S-Bahn gibt’s im nächsten Ort.

    Doch was sie Einkaufsmöglichkeiten angeht, bin ich sehr zufrieden.

    Wir haben einen Edeka, einen Aldi, einen KIK und einen DM-Markt im Ort.

    Auch gibt es einen Burger King, ein italienisches Lokal, zwei Döner Läden, ein schwäbisch/kroatisches Stäbchen,……

    Ich bin absolut zufrieden und möchte woanders nicht wohnen ❤

    LG Heike

  • Avatar
    Reply Lisa Haifisch 22. März 2017 at 19:45

    Wir sind vor einem Monat von Hamburg in ein bayerisches Dorf gezogen und mein Sohn liebt es – die Tiere, die Traktoren, den weitläufigen Garten. Mal sehen, wie er dann als Teenager darüber denkt, denn hier geht es doch ziemlich ruhig und gemütlich zu… 😉

  • Avatar
    Reply Britta 22. März 2017 at 21:45

    Wir leben mitten in einem familienfreundlichen Stadtteil am grünen Rand im Kölner Süden. Direkt an einer großen Straße, vis a vis zu einer der größten Straßenbahnlinien… Trotzdem ich das für uns und die Kinder auch manchmal cool fänd, ein Häuschen im grünen zu haben- es überwiegen absolut die von dir genannten Gründe: vielfältiges kulturelles Angebot, Spielplätze, Essensangebot, Parks… Zwanzig Minuten Fahrt und man streichelt Pferde und sieht Schafe auf der Weide. Ich finds super🤗

  • Avatar
    Reply Vicki Stadlbauer 22. März 2017 at 22:10

    Hallo Bettie,
    Wir wohnen in einer Stadt in Niederbayern,ich selbst bin auf einem Dorf mit 20 Häusern aufgewachsen was ich als kleine ganz toll fand im Teenageralter aber sehr genervt von der schlechten Erreichbarkeit von Geschäften und Diskotheken.
    Mittlerweile bin ich selbst Mama und weiß beides zu schaetzen
    Die zu Fuß Erreichbarkein von Kiga,Schule und Geschäften in der Stadt und die Erholung wenn wir Oma und Opa auf dem Land besuchen.Keine Frage es hat beides seinen Reiz aber ich bin dann doch eher der StadtMensch.

  • Avatar
    Reply Sonja 22. März 2017 at 22:35

    Hallo,
    ich lebe auf dem Land , aber manchmal wünsche ich mir ein bißchen mehr Stadt. Jedoch ist es hier ruhig und gemütlich.

  • Avatar
    Reply Stephanie 23. März 2017 at 6:20

    Wir leben im Grünen in einer Großstadt im Ruhrgebiet. Ja hier gibt es tatsächlich recht viel grüne Ecken 😉
    Direkt am Wald mit einem Mini-See können die Kinder sich hier frei entfalten und viel entdecken. Ein großer Park mit vielen Spielplätzen und Streichelzoo ist ebenfalls fußläufig erreichbar. Und trotzdem wohnen wir mitten in der Stadt und können auch von diese Vorzügen profitieren. Für uns ist es genau richtig so. 😄

  • Avatar
    Reply Romy 23. März 2017 at 12:49

    Bei dem Gewinnspiel mache ich gerne mit 😉
    Mir ist grad aufgefallen, dass ich schon fast solange in einer Großstadt wohne wie vorher im ländlichen Raum. Meine Kinder kennen auch beides, da meine Familie und viele meiner Freunde auf dem Land leben (und manche sogar auf einem eigenen Bauernhof 😉 ). Nur leider ist die Anfahrt so weit (und wir mittlerweile an die Schulferien gebunden), dass wir da nicht mehr allzu häufig hinfahren. Ganz dort leben würde ich aber auch nicht mehr wollen, dazu genieße ich das Großstadtleben doch zu sehr. Das Angebot hier ist einfach so riesig, ganz egal, ob es um Kultur, Freizeitmöglichkeiten, Essen, Trinken, Ausgehen, Konzerte usw. geht und dass man, da wo meine Eltern leben, für alles ein Auto braucht, würde mich wahnsinnig machen.
    Ich würde das Buch übrigens gerne für meinen 5jährigen Sohn gewinnen. Selbst lesen kann er es natürlich noch nicht, aber er liebt vorlesen und es scheint mir, Frieda Fricke könnte man auch gut häppchenweise vorlesen 😉

  • Avatar
    Reply Carola 23. März 2017 at 19:20

    Das klingt nach einem tollen Buch für unser grosstadtkind dass manchmal gern auf dem Land leben würde….wir leben mitten in Berlin und auch mit Kind über wiegen für uns die Vorteile dieser genialen Stadt… Im Sommer verbringen wir immer 3 Wochen auf dem Land und auch zwischendurch haben wir die grosseltern mit den Pferden vor dem Fenster… Glg Carola

  • Avatar
    Reply Barbara, Ben und Nele 26. März 2017 at 14:34

    Hallo, vielen Dank für die schöne Buchvorstellung. Wir sind ganz neugierig geworden. Geschichten rund um den Bauernhof mit vielen Tieren und lustig verpackt sind bei uns sehr beliebt und wir würden hier alle gerne etwas mehr über Frieda Fricke hören bzw. lesen.
    Wir selbst wohnen auf dem Land und lieben das Leben hier ungemein und wollen es auch nicht tauschen. Wir lieben es, die Natur vor unserer Haustür miterleben zu dürfen. Zudem fließt hinter unserem Haus ein kleiner Bach vorbei und gegenüber liegt ein sehr alter Weinberg.
    Sonnige Grüße senden
    Barbara, Ben und Nele

  • Gib eine Antwort