Ein paar hundert Kilometer entfernt wohnt sie. Sie ist das weibliche Pendant unseres Schurkenbeardies. Zwei Mal im Jahr treffen sich die beiden. Gestern war es wieder so weit. 
Ein Erlebnis: