Einmal im Jahr fahren wir in den Süden, nur um Beardies zu treffen und eine Menge lieber Menschen. Dieses Wochenende war es wieder soweit. 
Samstagmorgen erkunden wir kurz die Stadt Waiblingen. 
Aber nur kurz, denn die eigentliche Party findet ein bisschen außerhalb statt. 
Nicht im Bild: eine Unmenge an Kuchen, mindestens fünf davon waren super. 
Dieses Jahr sieht der Beardie-Kuchen tatsächlich ein bisschen aus wie der Schurkenbeardie. 
Weit über 20 Beardies sind da. Auch ein ganz kleiner war dabei. 
Die Gastgeberin, Beardiedame Missy kommt von der Hummelwiese, das hat sich auch auf einer Torte wiedergespiegelt. 
Zwischen den Apfelbäumen ist immer mindestens ein Beardie zu finden. Hier ganz vorne mit dabei: der Schurkenbeardie. 
Als Kind muss man auch mal ausweichen. 
Die Gastgeberin, hinten im Bild, ist mitunter etwas erschöpft. 
Der Ausblick ist großartig. 
Und das Essen. Das Essen ist ein Gedicht. 
Einziger Nachteil der Reise für das Kind: Das Bobbycar kann nicht mit rein.
Aber im Auto kann man zumindest ein
bisschen so tun, als ob.

Wir bedanken uns bei all unseren Beardie-Freunden für dieses tolle Wochenende. Natürlich vor allem bei der lieben Julia. 

Und wie war Euer Wochenende so? 

Mehr Wochenenden in Bildern findet Ihr wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.