Deutschland gewann das Finale, mein Sohn bekam die ersten Zähne, wir machten die erste große Reise mit Baby und wanderten am Nordsee-Strand. Dann kam die Idee: Ich wollte meinen eigenen Blog. Wollte mehr erzählen, als unter ein Instagram-Bildchen passt.

Ich las, zwischen der Fütterung von Osanit-Kügelchen und Stillen an den unmöglichsten Orten, einen Krimi und kam auf die Idee zu darüber zu bloggen, wie diese Vereinbarkeit von Kultur mit Kind so zu bewerkstelligen ist.

Das ist nun fast ein Jahr her, deshalb dreht sich im August hier alles um das Blog-Jubiläum. Wie war das erste Jahr? Was hat mich wirklich überrascht? Welche tollen Leute haben wir getroffen, was haben wir noch vor?
Geben wird es auch: Ein paar Gewinnspiele von Dingen, die ich wirklich gut finde. Tolle Gastbeiträge von einigen Elternbloggern, die ich sehr schätze. Und vor allem auch “andere Blickwinkel”, Beiträge von Schreibern, die eigentlich nicht auf Elternblogs unterwegs sind.

Die anderen Stimmen geben mir ein bisschen Zeit, um mich wieder mehr um die Kultur da draußen zu kümmern. Wieder ein bisschen mehr zu lesen, und endlich, endlich gehen wir auch auf ein Festival. Mit Kind natürlich. 

Ich freue mich auf den August. Ihr hoffentlich auch.