Wir hatten eine Gartenparty geplant. Der Älteste von uns hatte Geburtstag. Am Freitag sieht das Wetter plötzlich nach November aus. Glücklicherweise zeigt sich am Samstag noch mal der Spätsommer von seiner schönsten Seite (die Vorbereitungen der Party gibt es beim #12von12 zu sehen). 
Unser Kuchenbuffet. Und außerdem der einzige Ort, wo die Luftschlangen tatsächlich liegen bleiben. 
Der Schurkenbeardie freut sich über Mädchenbesuch. 
Wieder mal ein Fleischfoto, und das obwohl ich seit 22 Jahren keines mehr esse. 
Kind auf Hüpfberg. Das Ding kommt übrigens vor allem bei den Erwachsenen gut an. Auf Facebook wurden schon erste Pärchenfotos gesichtet. 
Quatschgeschenke gibt es auch. Einer will damit die Tür öffnen, aber doch nur fast. 
Das frühe Vogerl mag meine Freundin sehr. Von jedem Treffen gibt es Fotos. Hier nicht zu sehen: Die lächelnden Gesichter der Beteiligten. 
Sonntagmorgen beginnt mit dem neuen Ikea-Spielzeug. 
Und ein Kopfüber-Bild von einem Geschenk vom Vortag gibt es auch. 
Resteessen kann so gut sein. 
Hat sich auch schon rumgesprochen. 
Mittags verschicke ich Interviewfragen für ein neues #familienrollen  – Interview. 
Der Rest im Haus schläft. 
Zu Kaffee und Kuchen gibt es auch ein bisschen Obst. 
Und wir trinken etwas, das viel besser schmeckt, als es aussieht. 
Angeblich ist das Schnatterinchen, oder doch Frau Elster? So richtig erkennen würde ich nur Pitti. 
Am Nachmittag haben wir fast alles abgebaut. 

Und wie steht Ihr so zu Hüpfburgen? Ich konnte sie ja nicht ausprobieren, wie beim Schaukeln wird mir dabei immer schlecht und das schon seit Jahren. 
Mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen