Jeden Tag etwas tun, dass ich noch nie gemacht habe, oder schon eine Weile vor mir herschiebe: So lautet mein Vorsatz für mein #jaennerprojekt.

Gemischte Bücherregal-Ecke. 

In Woche Zwei wurde es etwas übergreifender: Ich habe ausgemistet, Arztbesuche und Besorgungen gemacht, die ich eine Weile vor mich hingeschoben habe: Alles in allem wichtig, aber gar nicht so sehr erzählenswert. Aber, aber: Wäre da nicht die Sache mit meinem Bücherregal. 

Ich hab mir fest vorgenommen, dass da kein Buch mehr stehen soll, zu dem ich nicht irgendeine Beziehung habe und das ist toll. Das bedeutet: Ich lese längst vergessene Bücher zum zweiten Mal, erinnere mich an Bücher die mir Hilfestellung waren, Worte, die mich in der Vergangenheit bezaubert hatten und trenne mich von Büchern, die mich nie erreichen konnten oder die bei anderen Leuten besser aufgehoben sind. Und schaffe Platz für neue, die aber erst dann einziehen, wenn ich jedes mindestens einmal in der Hand hatte. 
Wird wohl noch ein bisschen dauern. Deshalb lese ich grad mehr als ich blogge. Ändert sich wieder. Versprochen.