In Berlin ist der Herbst nun golden. Da wir ja nicht wissen, wie lange das hält, haben wir das ausgiebig genutzt. 
Samstagmorgen werden wir von österreichischem Familienbesuch geweckt. Und auch Proviant bekommen wir. 
Zuerst natürlich erstmal Kaffee. 
Dann ging es einkaufen, denn außer dem Mitgebrachten war wenig im Haus. 
Die kleine Haushaltshilfe ist sehr niedlich. 
Unser Mittagessen wurde schon zu oft fotografiert, es ist mein Seelenessen. Im Anschluss gibt es Kekse. 
Und ein anderes Mitbringsel wird eingefahren. 
Bevor die Sonne verschwindet, auf zum Spielplatz. 
Das Laub reicht einem von uns bis zu den Knien. 

Der Abend endet mit der besten österreichischen Schokolade. 
Der Sonntagmorgen beginnt mit Frühstück. 
Und ein bisschen Blog-Plan-Zeit: auf Papier. 
Weil das Wetter so schön ist, muss die ungeschleuderte Wäsche auf die Terrasse. 
Und es geht mit Freunden – nicht im Bild – ins Hundeauslaufgebiet. 

Der Schurkenbeardie findet es großartig. 
Der Weg ist für den Buggy eher subotimal. 
Auf dem Heimweg finden wir – im großen Auto – das erste kleine Auto. 
Schurkenbeardie ist ko, und nach der Dusche auch von Kletten befreit. 
Um die Zwiebel kümmern sich die Männer. 
Es gibt Nudelpfanne. 
Und für Morgen taut das Brot auf. 
Am Montag geht es wieder früh raus, aber noch erfreuen wir uns ein bisschen am Wochenende. Auch heute wieder ohne Tatort. 
Und wie war Euer Wochenende so?

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen