Nur für den Fall, dass Ihr wissen wollt, wie der Alltag einer Hochschwangeren aussieht: Hier ein Musterbeispiel. Wie jeden 12. des Monats unser Alltag in 12. Bildern. 
Der Morgen beginnt für mich mit einem Nutella-Banane-Brot.
Im Anschluss mache ich mit meinem Hund und ein paar Stühlen ein Selfie.
Kaffee ist ein seltenes Gut. Morgens geht es aber nicht ohne.

 

Ich stelle einen Artikel zum Thema Geburtsvorbereitungskurs online: Er ist hier zu lesen.
Ich trinke tatsächlich in dieser Schwangerschaft Tee. Er schmeckt nur halb so scheußlich wie er aussieht.
Joy Fielding hat ein neues Buch herausgebracht, für den Fall, dass ich nachts nicht schlafen kann, ist das super. Sie hält mich immer bei Laune, auch wenn ich glaube schon zu wissen, wie es ausgeht.
Nach dem Mittagsschlaf machen wir uns auf zu einem Ausflug.

 

Wir essen Kuchen in einem Kaffeehaus im Prenzlauer Berg.
Kindercafés sind kein Geheimtipp, oft laut, aber haben auch jede Menge Vorteile.
Im Anschluss werde ich noch richtig reich.
Auch wenn es grad mal 8 ist, bin ich schon sehr müde. Das ist nicht zu übersehen.
Mein Sod lässt sich von Mandeln besänftigen. Wie schön.

 

Und wodurch hat sich Euer Alltag heute ausgezeichnet? War er auch eher gemütlich?
 
Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen