Alltag, Kultur mit Kind, Meinung

Selbstbefragung: :1000 Fragen an mich selbst, die ersten 20#1

Grad geistert etwas durchs Netz: 20 Fragen, die der Selbstreflexion dienen. Bloggerin Johanna von Pinkepank hat sich vorgenommen sich selbst besser kennenzulernen und stellt sich jede Woche 20 Fragen. Diese 20 Fragen kommen aus dem Flow Magazin: Ich hab das heute bei JesS von feiersun gelesen, bei Alu von Großeköpfe, bei Leonie von Minimenschlein und bei Jette von Motzmama und wollte nun auch.

 

Hier also meine 20 Fragen zum Thema Selbstreflexion und quasi mein erster Post des Jahres: Falls wir uns noch nicht begegnet sind, frohes 2018.

 

Wann hast Du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?

 

Als ich im November gemeinsam mit zwei Bloggerkolleginnen das K3 veranstaltet habe, war mein Mann mit dabei und wir hatten die erste Nacht ohne unsere Kinder verbracht. Von meinem Sohn war ich davor erst eine Nacht getrennt, die Nacht in der seine Schwester zur Welt kam. Hat gut geklappt.

 

Mit wem verstehst Du dich am besten?

Team Familie: schon immer.

 

Worauf verwendest Du viel zu viel Zeit?

Mir Gedanken darüber zu machen, wie Situationen sein oder Dialoge werden könnten: ein bisschen anstrengend und es kommt ja meist doch ein wenig anders. Abstellen kann ich es aber nicht: Falls also jemand den ultimativen Tipp hat, wie das klappt: Her damit.

 

Über welche Witze kannst Du richtig laut lachen?

Mein Mann ist ziemlich lustig: Das ist ein großer Vorteil, Humor ist unglaublich wichtig und schlechte Witze finde ich echt doof.

 

Macht es Dir etwas aus, wenn Du im Beisein von anderen weinen musst?

Kommt drauf an, ob ich es in dem Moment selbst angebracht finde, oder ob es eher als Reflex geschieht.

 

Woraus besteht Dein Frühstück?

Kaffee und Toast. Wobei: Eigentlich hasse ich Toast und nehme mir immer vor Müsli. Hat heute sogar geklappt: Die Kinder fanden es aber so toll, dass ich teilen musste.

 

Wem hast Du zuletzt einen Kuss gegeben?

Meiner Tochter, als sie auf mich zugeflogen kam.

 

In welchen Punkten gleichst Du Deiner Mutter?

Wir sehen uns recht ähnlich und auch emotional sind wir gut verwandt.

 

Was machst Du morgens als erstes?

Mich vergewissern, dass es wirklich nicht Mitten in der Nacht ist.

 

Kannst Du gut vorlesen?

Zumindest übe ich das schon mein ganzes Leben.

 

Bis zu welchem Alter hast Du an den Weihnachtsmann geglaubt?

Niemals. Team Christkind.

 

Was möchtest Du Dir unbedingt mal kaufen?

Wunderschöne Kleider. Immer wieder.

 

Welche Charaktereigenschaft hättest Du gerne?

Geduld. Aber das wird nichts mehr.

 

Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?

Ich schaue seit Jahren nicht mehr fern.

 

Wann bist Du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?

Im Wiener Prater 2008.

 

Wie alt möchtest du gerne werden?

Sehr alt und weise dabei.

 

An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?

Mit Wehmut möchte ich an keinen Urlaub denken: Schweden, Dänemark und auch viele andere Orte finde ich immer wieder schön.

 

Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?

Kummer um einen Menschen ist nie schön.

 

Hättest du lieber einen anderen Namen?

Nein, darüber habe ich nie nachgedacht.

 

Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?

Immer mal wieder: Erzähl ich Dir das Internet, oder nicht? Die ersten 20 Fragen fand ich spannend, bin gespannt auf die nächsten.

 

Und Ihr: Mögt Ihr mir auch etwas davon verraten?

Vorhergehender Beitrag Nächster Beitrag

Vielleicht magst Du auch folgende Beiträge?

11 Kommentare

  • Avatar
    Reply JesS von feierSun 10. Januar 2018 at 9:46

    “Mir Gedanken darüber zu machen, wie Situationen sein oder Dialoge werden könnten” – ja diese “Hätte-Könnte-Wäre-Spirale” kenne ich nur zu gut und ich bin auch Team-Christkind.

  • Avatar
    Reply Mama Maus 10. Januar 2018 at 10:01

    Hallo Bettie,

    Ich mag dich und deine Texte sehr.
    Und für „Geduld. Aber das wird nichts mehr.“ mag ich dich sogar noch etwas mehr.

    Viele Grüße
    Mama Maus

  • Avatar
    Reply olga 10. Januar 2018 at 10:59

    Ich mache mir auch ständig Gedanken darüber wie Situationen/Dialoge sein können oder werden sollen. Auch wenn die Situation oder das Gespräch schon vorbei sind, denke ich oft nach, wie es hätte laufen können.
    Die Idee mit den 1000 Fragen finde ich wirklich toll. Da mache ich doch auch gleich mit. Vielen Dank für deine Antworten und deine Inspiration dafür.

  • Avatar
    Reply Carolin 10. Januar 2018 at 19:26

    Hallo liebe Bettina,

    deine Antworten sind wirklich schön und danke für die Erinnerung.
    Ich habe auch mitgemacht: https://einfachcarolin.com/2018/01/10/20-fragen-an-mich-selbst-1-selbstreflexion/

    Ich drück Dich,
    Caro

    • Bettina Apelt
      Reply Bettina Apelt 11. Januar 2018 at 10:15

      Das mit dem Führerschein musst Du mir mal genauer erläutern…

  • Avatar
    Reply Janina 10. Januar 2018 at 21:33

    Liebe Bettina,

    mit Freude habe ich gerade deine 20 Fragen gelesen. 🙂
    Ich finde es so spannend, wie jeder für sich seine Fragen so anders beantwortet und so den Blogger auch noch einmal besser kennenzulernen.

    Ich hab die Fragen gestern auch beantwortet und bin schon sehr gespannt auf die nächsten 20 Fragen. 🙂

    Hab einen wunderschönen Abend,
    Janina

    • Bettina Apelt
      Reply Bettina Apelt 11. Januar 2018 at 10:15

      Liebe Janina,

      vielen lieben Dank, ich geh gleich mal bei Dir schauen. 🙂

  • Reply Die Freitagslieblinge am 12. Januar 2018 - ein Kaffee allein 12. Januar 2018 at 7:59

    […] Gefallen hat mir in dieser Woche bei Mamadenkt. sehr die Reihe #5vor12 . Außerdem habe ich sehr gern die Reihe 1000 Fragen bei Fruehes Vogerl gelesen.  […]

  • Reply 1000 Fragen an mich selbst – Teil 1 (1-20) – motherbirthblog 12. Januar 2018 at 9:00

    […] dann habe ich Betties Blogbeitrag dazu gelesen. Und gleich noch in einige weitere hingeschaut, z.B. bei Alu von Großeköpfe und JesS […]

  • Reply 1000 Fragen an mich selbst – #1 – Mein Glück 12. Januar 2018 at 17:02

    […] Bettie von Frühes Vogerl […]

  • Reply Wer bin ich eigentlich? 1000 Fragen an mich selbst – Teil 1 15. Januar 2018 at 18:07

    […] von feiersun.de, Tanja von Rougerepertoire.de, Alu von grossekoepfe.de, Mamamaus.de, Betti von fruehesvogerl.de, Perlenmama.de, Dani von gluckeundso.de oder Yasmin von dierabenmutti.de – sie alle und noch […]

  • Gib eine Antwort