Alte Zeitschrift bei kurzem Revival
Während wir aktuell viele liebe Menschen treffen, tut sich im Bereich der Medien wenig. Ich war seit einem Jahr nicht mehr im Kino, komme wenig zum Lesen und auch alte Zeitschriften stapeln sich ungelesen in der Ecke. Weil es sich aber grad weniger wie ein “Ich sollte, wollte – doch mal lieber” sondern eher wie ein “ein passt grad nicht so gut” anfühlt,  hab ich mir vorgenommen dieses Jahr noch aufzuräumen.

Ein großer Kulturputz soll es werden. Alle Bücher die schon lange ungelesen herumliegen, verschenke ich (siehe Adventkalender). Alle ungelesen Zeitschriften schaue ich noch mal durch, bevor sie in den Papierkorb wandern: eine mittelmässige Brigitte Mum im frühen Herbst, eine tolle Zitty im mittleren Herbst,  eine großartige Nido im frühen Sommer und ein bisschen was aus der Apotheke. Auch die Kleidungskultur habe ich überarbeitet. Die Winterklamotten gingen an das Rosinchen, das für den Kältebus sammelt, und die größeren Klamotten an eine frische Schwangere.

Idealerweise sind Ende des Jahres nur noch konsumierte Kulturgüter bei mir zu Hause, oder Weniges, dass ich unbedingt bald lesen will. Ich bin zuversichtlich. Wie sieht es bei Euch aus, macht Ihr regelmässig Kulturputz oder liegen bei Euch auch noch überall diese ungelesenen Zeitschriften, Zeitungen und Bücher rum?