Kaffeehaus am Dienstagmorgen. Auch so ein Moment.

Bloggerparaden find ich meist genau eine Minute toll. Kurz nach der Euphorie – viele Blogger schreiben über ein bestimmtes Thema, das ist sicher spannend, stelle ich meist fest: Das Thema interessiert mich nicht. Oder die Zeit reicht nicht. Oder es ist zwar ganz spannend, aber doch etwas zu persönlich. Oder, oder….

2015 habe ich endlich einen Aufruf gefunden, der auch mir zusagt. Henriette von Super Mom ruft ihre Leser dazu auf kleine #glücksmomentchen2015 mit ihr zu teilen, und diese immer am Dienstag auch zu veröffentlichen.

Ich habe also noch ein bisschen mehr als sonst aufgepasst, und ein paar Auszüge gesammelt, was so schön war in den letzten Tagen.

Da war einiges:
-das neue Kleid von Lena Hoschek tragen
-zu einem super schmackhaften Frühstück in einer schönen Wohnung mit netten Menschen geladen zu sein.
-festzustellen, wie lieb einige meiner Freunde zum frühen Vogerl sind. Kinderlose und welche mit Kindern.
-festzustellen, wie euphorisch auch das Kind selbst darauf reagiert.
-das Bahnticket vom Wind davonfliegen zu sehen, zu laufen und es tatsächlich noch zu erwischen.
-den österreichischen Tatort mal wieder zu sehen.
-schöne Telefonat mit liebgehabten Menschen zu führen.
-kurze Gespräche mit fremden Menschen. Hierzu zählen nur die netten, über die anderen schweige ich mich hier aus.
-immer noch ein bisschen die erste Flow, die ich mir gekauft habe und noch so einiges mehr, einiges wird auch auf instagram zu finden sein.

Und immerhin ist ja erst Dienstag. Und bei Euch so, wie sieht es diese Woche so aus mit den #glücksmomentchen2015?