Die letzten Wochenenden waren voller Menschen. Das war toll. Dieses sollte aber anders werden. Ruhig. Ein bisschen verschnupft. Und auch schön. 
Ich bin am Samstag unglaublich stolz auf meine Frisur. Fand nicht jeder so gut. 
Schurkenbeardie braucht Unterstützung beim Fellwechsel. 
Der Hund ist hinterher sicher um einiges leichter.

Mittagessen.
Die Jungs sind spazieren, und ich habe Haushalts-, kein Foto, und Computerzeit. 

Kennt Ihr eigentlich schon, dass “ärmste Spielzeug”? Irgendwer hat den Armen immer im Mund. 
Kaffeezeit.
Und Jungszeit. <3
Und noch ein bisschen Musikzeit. 
Der Hund kann nicht glauben, dass wir Abends um neun einen Film schauen wollen und nicht mit ihm rausgehen.
“Feuchtgebiete”: Ich finde es filmisch ganz gut gemacht, aber alles in allem etwas anstrengend. 
Der Sonntagmorgen beginnt mit einem Tänzchen.
Beim Spaziergang ist es sehr sonnig und sehr kalt. 
Beim Fotografieren verliere ich schnell den Anschluss. 
Unser Bäcker hat einen guten Ruf. Und entspannte Kunden. 
Und gute Brötchen für ein zweites Frühstück. 
Die Jungs spielen einzeln. 
Nach gefühlten Ewigkeiten habe ich die Brigitte Mom durch. Bester Artikel: Urlaub mit der Oma.
Österreichisches Standard-Gericht. Nicht im Bild: Suppe.
Mittagsschlaf ist für mich wieder ein bisschen Computerzeit.
Und sogar Malzeit ist möglich. 
Bei 4 Grad laufe ich kurz in den Garten. Sehr kurz. 
Sonntags-Kuchen ist spießig, sagt Alu von Grosseköpfe. Macht nichts: Ich mag es. 
Jan Böhmermann und Oli Schulz unterhalten uns. Und nerven dabei.
Kuchen kriegt der Typ nicht so oft. Findet er aber gut. 
Badezeit. Auch für die österreichische Ente.

Gleich wird die Leinwand ausgefahren. Tatort-Zeit.

Und wie war Euer Wochenende so? Viele Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.