Urlauber

Unser erster Urlaub führte uns vergangenen Sommer an die Nordsee. Wir bezogen unser Quartier in der Nähe von St. Peter Ording, um auch regelmässig die Meerblog-Crew, und die dazugehörigen Beardie-Freunde, treffen zu können.

Der Urlaub gestaltete sich nicht immer einfach: Der erste Zahn kollidierte mit dem WM-Finale und wir waren noch nicht so richtig vorbereitet. Aber Apotheke und Drogerie sei Dank: Wir fanden die gute Laune schnell wieder. Und konnten dann unser Highlight des Urlaubs, neben der Meerblog-Crew, entdecken:

Die kleine Stadt Tönning, ungefähr 5000 Einwohner groß, gab uns eine Ruhe, die wir in St. Peter Ording so schnell nicht finden konnten, und vor allem gab es einige Läden, die uns wirklich begeisterten.

Kind vor dem Lieblingslokal

Für den Hunger: Ich esse kein Fleisch, sehr wohl aber, seit einigen Jahren wieder, Fisch. Räucherfisch hatte ich in der Schwangerschaft sehr vermisst. Und mit einem vier Monate alten Baby konnte ich immer noch nicht genug davon kriegen. Beim KFT (Krabben und Fisch Tönning) gab es das alles: Fischbrötchen mit Remoulade, warmen Fisch und vor allem Räucherfisch in Hülle und Fülle. Ungelogen sind wir dort tatsächlich täglich gelandet. Dass man mit dem Auto direkt davor parken kann, war mit Baby, und dem Teilzeit-Rückzugswunsch, natürlich auch von Vorteil.

Fürs das Kind: Durch Zufall haben wir dort einen sehr liebevoll gestalteten Kinderladen, der auch so heißt, entdeckt. Die Kleidung war modisch, farbenfroh und biologisch. Vor allem wirkte der Laden nicht überfüllt, und die Besitzer so, als würden sie sich über Kunden freuen. Das ist in Berlin nicht immer so. Die Inhaberin war super freundlich, sehr, sehr dick und bereits zwei Tage über den Termin. Ich glaube, es war das dritte Kind, das sie erwartete. Wir redeten ein bisschen über die Hebammen-Situation, ein Thema das uns beide grad sehr bewegte, und sie verkaufte uns ein Holzherz. Das fast noch effektiver war als die Osanit-Kügelchen.

Für die Deko: Elke vom Meerblog empfahl uns den Emma-Laden für skandinavische Wohnaccessoires und behielt Recht: ein kleiner feiner Laden: Dort kaufte ich zauberhafte Holzherzchen, dieses Mal für Große,  und habe mir im Nachhinein bei dem einen oder anderen Ding gedacht: Hätte ich das doch für meinen Geschenke-Vorrat gekauft.

Am Ende des Urlaubs waren die ersten beiden Zähnchen draußen, und die Idee diesen Blog zu beginnen war geboren.

Diese Reisetipps widme ich Familie Berlin, die demnächst nach St. Peter Ording reisen und Empfehlungen haben wollten. Ich hoffe, das Umland ist auch ok.

Wie war Euer erster Urlaub mit Kind?