Seit ein paar Tagen ist es nun so weit, mein Sohn mag keinen Brei mehr. Die Rede ist nicht von ein bisschen Abneigung, nein, sondern von einer Totalverweigerung. Ab nun wird immer selbst gegessen. Ob Kartoffel-Ecken, Spaghetti oder Wassermelone: die Patschhandis werden eingesetzt. Egal wann. Der Zeitfaktor ist oft noch ein bisschen unberechenbar. Egal wo. Der Schmutzfaktor noch ein bisschen unberechenbarer. Glücklicherweise sind wir seit

Kurzem im Besitz von Zauberlätzchen mit finnischem Design. Von solchen, die sich abwaschen lassen und die ein bisschen vom Essen auch abfangen, bevor es ganz zu Boden geht. Das kann ein bisschen gefährlich sein, wenn man das nicht gleich entfernt. Nicht jedes Lebensmittel ist da nach zwei Tagen noch einwandfrei erkennbar. Aber das Gute ist, zwischen den Mahlzeiten lässt sich so ein Lätzchen gut waschen. Besonders Gewiefte unter Euch können sich so etwas vielleicht selber nähen. Wachstischdecke nennt man den Stoff, wohl. Das hat mir kürzlich eine Freundin verraten, die dabei aussah, als wüsste sie, wovon sie spricht.

Aber auch für die nicht so guten Handwerker gibt es eine Lösung: Ich verlose ein Lätzchen in gelb-grün vom finnischen Label Marimekko. Und so kommt das bunte Ding zu Euch:

1. Kommentiert diesen Beitrag, direkt im Blog, und hüpft damit in den Lostopf. Bitte vergesst Eure Mailadresse nicht, diese wird nicht angezeigt, nur ich sehe sie.
2. Für ein weiteres Los im Topf: Werde Fan und Follower vom Frühen Vogerl auf Facebook, Instagram (helletage) oder/und Twitter und teile das Gewinnspiel.
3. Und noch ein Los für Euch: Gebt mir Eure Stimme bei Brigitte MOM. Einfach die Nummer Eures Herzchens in Klammern ins Kommentarfeld unten schreiben.
4. Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein.
5. Sagt mir, im Kommentar, wofür ihr Euch entschieden habt.

Das Gewinnspiel ist beendet.

Noch mehr bunte Marimekko-Lätzchen findet Ihr beim Scandinavian-Lifestyle-Onlineshop, der auch freundlicherweise hier das Produkt zur Verfügung gestellt hat.