Manchmal geistert er durch das Netz, der liebster Award. Wenn er Dich trifft, bist Du geehrt, weil es bedeutet, dass die Bloggerin Dich wohl ganz gerne liest, aber Du bist nun auch in der Pflicht 11 Fragen zu beantworten. Die unglaublich lustig Mama on the Rocks hat mich auf die Liste gesetzt, und so beantworte ich ihre elf Fragen.

Wir. 

1.) Was war die weiteste Reise Deines Lebens?
New York. 1998. So schön es war, habe ich doch drei Tage gebraucht, um einigermaßen anzukommen, war ich doch auch sehr kleinstadtsozialisiert.

2.) Deine aktuelle Lieblingsserie und warum?
Breaking Bad. Bisher konnte ich noch nichts finden, dass diese Serie getoppt hat, falls Ihr da Ideen habt, raus damit.

3.) Was bringt Dich zum Ausflippen?
Die schlimmste Kombi: Dummheit gepaart mit Arroganz. Und I-Tüpferl-Reiter.

4.) Was möchtest Du mit 80 Jahren sagen können? „Toll, habe ich 2015 XYZ gemacht“?
Mich auf das Hier und Heute konzentriert.

5.) Was gefällt Dir an Deinem Partner besonders?
Vieles, sein Humor trägt sicher auch einen Teil dazu bei.

6.) Was liest Du aktuell?
Zeruya Shalev :”Schmerz”. Die Frau schreibt so wunderschön, leider finde ich die Protagonistin nahezu unerträglich. Drum brauch ich schon ziemlich lange.

7.) Womit bringen Dich Deine Kinder am schnellsten zum Lachen?
Mein Sohn hat ein unglaublich mitreißendes Lachen, der Grund ist dabei relativ egal.

8.) Was mochtest Du als Kind nicht essen und liebst/hasst es heute?
Da fällt mir nichts ein. Aber ich mochte das Weiße vom Speck besonders. Unglaublich, wenn man bedenkt, dass ich seit 22 Jahren kein Fleisch mehr esse.

9.) Der beste Tipp, den Dir jemand mal gegeben hat?
Mach Dir erst dann Gedanken, wenn die Situation eintrifft: Ich weiß nicht, ob es der beste Tipp war, aber es war auf alle Fälle ein ziemlich guter.

10.) Hast Du eine Phobie?
Über meine Fuss-Foto-Phobie habe ich bereits geschrieben, dann sind da noch Katzen und ich hab diese panische Angst vor Gummiringerl. Das klingt lustig, ist es aber nicht.

11.) Das ausgeflippteste Hobby, das Du je betrieben hast?
Ich hab Mitte der 90er angefangen mit fremden Leuten zu chatten: Das war damals ziemlich ausgeflippt. 😉

Keine weiteren Fragen an jemanden speziell, aber vielleicht wollt Ihr ja die eine oder andere beantworten. 🙂