Ich bin ja die, die zwischen den Feiertagen arbeiten muss. Aber gerüchteweise geht es Euch ja nicht allen so. Und für den Fall, dass Ihr grad ein bisschen mehr Zeit zum Lesen habt, hier zwei Krimi-Tipps: Beiden gemein ist Spannung und wunderbare Freundschaftsbeschreibungen.

Tana French “Geheimer Ort“: Fast siebenhundert Seiten umfasst das Buch der in Dublin lebenden Autorin Tana French. Schauplatz ist ein Mädcheninternat. Ein Junge ist ermordet worden. Acht Mädchen sind in die Geschichte verwickelt, mindestens eines ist näher mit dem Jungen verbandelt und irgendeine davon hat ihn auch umgebracht. Fast bis zum Ende bin ich mir nicht ganz sicher, wer Täter ist, wer Opfer: Außerdem entwirft sie ein hervorragendes Bild von Teenie-Freundschaften.

Nicci French: “Mörderischer Freitag“: Nur für den Fall, dass es jemand noch nicht weiß, Nicci French ist ein Autorenpaar, das mit der Serie um Frida Klein nun seinen fünften Band vorliegt.
Frida Klein ist eine Freundin, die nahezu jeder haben will. Eine Psychotherapeutin, die eigenwillig und hundertprozentig loyal ist. Die in den Nächten durch London wandert und dieses Mal sogar schon Recht zu Beginn zur Mordverdächtigen wird.

Und Eure Bücherempfehlungen?? Meine nächsten freien Tage sind immerhain auch schon Ende der Woche.