Der Bauch wird dicker, die Launen wechseln manchmal schnell und dann ist da immer mal wieder diese Müdigkeit: Das ist alles ist nicht neu und macht eine Schwangerschaft aus.

Ein paar andere nicht doch so ganz offensichtliche Dinge habe ich bei mir als Schwangere allerdings auch schon festgestellt.

1. Die Erinnerung

Ja, ja, die Schwangerendemenz, klang immer wie ein Klischee, bis man plötzlich selbst betroffen ist. Neulich rief ich beim Kinderarzt an, um einen Untersuchungstermin für meinen Sohn zu machen. Leider vergass ich mir diesen aufzuschreiben. Zweiter Anruf. Zettel verloren. Dritter Anruf. Irgendwie scheinen die das gewöhnt zu sein.

2. Die Gefühle

Kürzlich meinte eine Freundin: Nie ist man so nah bei sich selbst wie während einer Schwangerschaft.  Großartig. Ich muss der Kollegin unbedingt sagen, wie bezaubernd sie aussieht, der Freundin, dass das mit uns beiden nicht mehr funktioniert und wen ich jemanden nicht grüßen will, dreh ich mich einfach weg. Also alles wie immer: mit ein bisschen weniger Diplomatie. Ein bisschen anstrengend, aber ganz schön eigentlich.

3. Die Kleidung

Eigentlich trage ich nur Kleider und Röcke. Außer ich bin schwanger. Diese Gummibund-Hosen sind an Scheußlichkeit eigentlich schwer zu übertreffen, aber dennoch: Sie sind so bequem und passen immer. Nachdem ich kürzlich einen Minirock wegen 15 cm nicht schließen konnte, weiß ich diese Hosen wieder zu schätzen.

4. Der Musikgeschmack

 

Eigentlich höre ich gerne elektronische Musik, auch ein bisschen deutschen Gesang, aber auf viele andere Musikrichtungen reagiere ich allergisch. Außer ich bin schwanger. Voller Begeisterung lausche ich dem Rapper Marteria und neulich habe ich mit einem gewissen Entsetzen festgestellt, wie ich mit dem Kopf gewippt habe: Im Radio lief Reggae.

5. Die Bücher

Mein Bücherregal ist bunt. Und Sätze wie “Das ist doch keine Literatur” fand ich immer schon bescheuert. Historien-Romane habe ich allerdings schon 20 Jahre nicht mehr gelesen. Außer in dickbäuchig: Natürlich. Guter Nebeneffekt: Auch alte Krimis kommen zu neuem Glanz. Das Ende habe ich häufig schlicht vergessen.

6. Die Gelüste

Nicht, dass ich sonst nur Rohkost essen würde, aber meine eigentliche Essensleidenschaft ist Chips und Popcorn. Nun esse ich plötzlich Schokolade. Und das in Mengen.

Und wie geht es Euch, welche Veränderungen habt Ihr an Euch plötzlich in schwanger wahrgenommen?