Wir genießen noch immer die doppelte Elternzeit (Die Liebeserklärung dazu gibt es hier). Unser heutiger Dienstag sieht so aus.
Wir lesen zu Dritt ein Wimmelbuch. Für mich nicht so leicht, denn meine Brille ist zu dem Zeitpunkt grad verlegt.
Der Heißhunger auf Süßigkeiten hält weiterhin an: Ob das bis zum Ende der Stillzeit dauert?
Als das Mädchen gewickelt gehört, stelle ich fest: Keine einzige Windel im Haus. Wie bei so Anfänger-Eltern. Gott sei Dank naht Hilfe.
Mittags gibt es Spinat, Kartoffeln und Ei.
Mittagsschlaf ist so wichtig.

 

Parkhaus-Idylle.
Vater und Sohn gehen seit ein paar Wochen Kleinkind-Schwimmen. Da wir das Babyschwimmen damals frühzeitig abgebrochen haben (zur Erinnerung hier), ist es für mich jetzt wieder völlig neues Terrain.
Wir beobachten die Schwimmenden durch das Fenster und ich stelle fest: Schwimmtrainer sind mir in der Regel nicht sonderlich sympathisch. Auch in diesem Kurs werde ich nicht warm. Muss ich aber auch nicht.
Das Kleinkind hat nach dem Schwimmen richtig Hunger.
Es gibt Pizza.
(Fast) alle essen einen Nachtisch.
Zuhause wartet schon jemand.

Babykurs-technisch werden wir auch beim Mädchen nicht sehr aktiv werden. Und wie handhabt Ihr es da mit diversen Kursen: Pikler, Pekip und Co.?

Mehr 12von12 gibt es wie immer bei Draußen nur Kännchen.