Weihnachten naht und langsam kommen meine Kinder ins Bastelalter. Da ich da völlig unbegabt bin, habe ich mir für die Elternfragen Tipps von Lily (Wunder-Bastel-Bloggerin auf monstamoons.at) geholt. 

 

Ich bin ein echter Bastelhonk und merke mein Dreijähriger überholt mich bald. Vor allem aber hat er echt Lust da drauf, deshalb an Dich: Welche Einsteigertipps hast Du für das Mutter-Kind-Basteln?

 

Hehe, du wirst es nicht glauben, aber ich war ursprünglich auch eine wenig begeisterte Bastlerin. Auch bei meinem Sohn merkte ich jedoch, dass er sich sehr für Kreatives interessiert. Deshalb begannen wir diverse Materialien zu sammeln und ohne Konzept irgendetwas daraus zu gestalten. Das heißt, ein Tipp von mir wäre, nichts zu planen, sondern mit Stöpseln, Stöcken, Farben und Co einfach darauf loszubasteln. Das macht richtig Spaß und man ist immer überrascht was alles aus „Nichts“ entstehen kann.

Der Spaß ist das wichtigste, das Ergebnis nur nebensächlich!

 

Welches Basis-Bastelmaterial empfiehlst Du immer zu Hause zu haben?



 

Das ist einfach. Man hat eigentlich schon fast alles zu Hause. Ich bastle meist mit Altpapier, Stöpseln, Naturmaterialien, Flaschen und Ähnlichem. Abgesehen davon braucht man natürlich auch immer folgendes:
• eine gute Schere
• einen lösungsfreien Bastelkleber
• eine Heißklebepistole (natürlich nur für Erwachsene)
• speichelechte Acrylfarben
• Dekomaterial wie Buntpapier, Pompons oder Pfeifenputzer

 

Dein Blog ist voller Bastelideen: Stell doch bitte mal eine Idee vor, die sich an einem regnerischen Basteltag auch schon mit ganz kleinen Kindern gut bewerkstelligen lässt?

Auch mit ganz kleinen Kindern kann man schon vieles machen! Beispielsweise gemeinsam Stöcke sammeln und diese dann gemeinsam bemalen:

Basteln wenn man nix daheim hat

Außerdem finde ich, dass Sockentiere, die man nur befüllen und mit Filzstiften anmalen muss für die Kleinen ein Hit sind: http://www.monstamoons.at/2017/02/20/sockenhase-in-wenigen-schritten/.

 

Welche Basis-Bastel-Materialen finden sich in der Natur und was kann man damit machen? 



 

Die Natur verfügt über fast alle meiner Basis Bastelmaterialien:
Im Frühling und Sommer zum Beispiel kann man diverse Blüten und Blumen verbasteln. Ihr könnt gemeinsam Kränze flechten, aber auch die Blumen in Büchern trocknen und pressen um sie dann für Karten oder Fensterbilder zu verwenden.

Der Herbst ist meine absolute Lieblingsbastelzeit. Kein Wunder, denn in dieser Jahreszeit liegen Tonnen an Bastelmaterial gratis vor der Haustür:

Kastanien: Mit Kastanien kann man so viel gestalten, zum Beispiel Spinnen mit Beinen aus Zahnstochern oder Ketten. Aber auch die getrockneten Schalen der Kastanien können zum Basteln verwendet werden. Wir gestalteten daraus beispielsweise einfache Igel.

 

Eicheln: aus Eicheln kann man super Anhänger aller Art basteln und natürlich mithilfe von Zahnstochern diverse Tiere.

 

Blätter: Blätter sind etwas Tolles: getrocknet kann man sie zu einer Girlande verarbeiten, weiß bemalt zu einem Geist, laminiert zu schönen Fensterbildern oder mit etwas braunem Buntpapier zu einem großen Herbstbaum.

 

Zapfen: aus Zapfen haben wir bereits diverse Tiere, Flugzeuge oder Bäume gebastelt. Auch ein Türkranz mit Zapfen sieht bestimmt wunderschön aus.

Stöcke:
Stöcke kann man wie gesagt bunt bemalen, aber auch für Mobiles verwenden oder zu einem hübschen Weihnachtsstern zusammenbinden.

Steine:
Ähnlich wie Stöckchen findet ihr auch Steine fast zu jeder Jahreszeit. Aus Steinen könnt ihr einfache Spiele wie ein „Tic Tac Toe“ basteln, sie bunt bemalen oder auch ein Steinbild erstellen.

 

Weihnachten naht: Was sind Deine Basteltipps für tolle selbsterstellte Weihnachtsdeko von Kleinkindern?



 

Weihnachten bietet so viele Bastelideen. Eine erste einfache Dekoidee ist ein Christbaum aus Tonpapier, den man an die Wand kleben und dann dekorieren kann. Eine weitere Idee für Weihnachten mit Kindern wären außerdem kleine Tannenbäume aus grün bemalten Zapfen mit einem Korken als Stamm.

Weihnachtsbaumanhänger kann man zum Beispiel aus Bügelperlen, mit Eicheln oder aus Nudeln gestalten.

Was meinen Kindern letztes Jahr sehr gefallen hat, war außerdem ein kleines Rentier aus einer Klopapierrolle.

 

Vielen lieben Dank, Lily. 

 

Mehr Elternfragen findet Ihr hier: Wenn Ihr ein Thema habt, dass Ihr gerne hier mal behandelt haben möchtet, dann schreibt mir eine Mail an fruehesvogerl@gmail.com.