Lesen ist bei uns immer hoch im Kurs. Das liegt zum einen ein bisschen an mir, mittlerweile aber auch sehr an meinen Kindern: Deshalb werden wir in den Elternfragen nun auch immer wieder Kinderbücher vorstellen, die uns grad besonders gefallen und heute gibt es auch eine tolle Gewinnmöglichkeit.

Den Anfang machen diese fünf Kinderbücher:

1.) Für die Kleinen: Auf Facebook hatte ich vor Kurzem nach Euren ultimativen Tipps gefragt, die (damals noch) Baby und Kleinkind Spaß machen. Genannt wurde “Badetag fürs Hasenkind” und auch bei uns kommt das Buch wirklich gut an.

Warum wir dieses Buch empfehlen: Die Zeichnungen sind süß, es animiert zum Mitmachen und ist so kurz gehalten, dass auch größere Kinder gut damit klar kommen ohne, dass es langweilig wird, und wenn man so richtig Fan wird, gibt es auch noch zwei andere Bücher dieser Reihe.

2.) Für die, die auf Nummer sicher gehen wollen: Alle stehen auf  die Bücher von Axel Scheffer. Alle? Ich eigentlich nicht so sehr. Meine Kinder dann natürlich aber doch. Als wir “Das Kitzelbuch” für eine Freundin gekauft haben und kurz reingeschaut haben, war klar: Das brauchen wir auch.

Warum dieses Buch empfehlen: Der Text ist so eingängig, dass man schnell weiß was kommt: erstaunlich wie hurtig viele den Text intus haben und dann gibt es natürlich auch immer noch den Mitmach-Faktor und ein bisschen lustig finde ich es stellenweise dann doch.

3.) Schönes:  Wir hatten “Nick und der Wal” gelesen und geliebt: Als wir dann von “Nick und das Meer” hörten war klar, das müssen wir haben.

Warum dieses Buch empfehlen: Die Zeichnungen sind wundervoll und das Buch strahlt eine Ruhe aus, die vor allem auch Eltern begeistern kann. Fand ich es bei “Nick und der Wal” noch traurig, dass Nick den Wal ziehen lassen mussten, sind die beiden nun vereint. Mit wenigen Worten und zauberhaften Bildern ist das ein Buch, das bei uns Eltern und Kinder gleichermaßen begeistert, und das kommt ja auch nicht so oft vor.

4.)  Für kleine Sportler: Für den Zweitblog radfamilie.de (Werbung)  sind wir auch immer wieder auf der Suche nach Büchern zum Thema Radfahren, so haben wir uns sehr über “Klingeling. Fahrradfahren ist entenleicht” gefreut.

 

Warum dieses Buch empfehlen: Endlich mal eine Geschichte in der nicht permanent die Freundschaft besprochen, sondern gelebt wird. Erzählt wird von zwei Freunden: Außerdem geht es ums Fahrradfahren und ums Laufradfahren. Netter Nebenaspekt: Es ist wirklich sehr lautmalerisch.

 

 

5.) Backspaß mit Conni: Backen ist bei uns hoch im Kurs und ich war auf der Suche nach einem Buch, das auch für Kinder verständlich ist und mehr bietet als eine Aneinanderreihung von Backzutaten: So sind wir auf “Das Conni Backbuch” gestoßen.

Warum dieses Buch empfehlen: Meine Kinder lieben Conni (Interview mit Erfinderin) von daher hatte sie schon gute Karten.  Gut finde ich die Erklärung der Backzutaten, ansprechend finden meine Kinder die Bilder und wir alle die kindgerechten  Rezepte. Was ich anfangs etwas irritierend, aber auch ziemlich cool fand: Es gibt dort “krasse Sachen” wie fertigen Obstboden kaufen oder fertiges Milchreis, die Teil des Rezeptes sind, die also auch mal unter Zeitdruck funktionieren können oder jemanden, der nicht unbedingt alles selber machen will, motivieren.

Der Verlag war so nett uns ein Exemplar vom Conni Backbuch zur Verfügung stellen, dazu müsst Ihr nur die Frage beantworten: Wie wichtig ist das Backen bei Euch und was dürfen die Kinder daran schon selbst machen? Kommentieren könnt Ihr hier oder in den sozialen Medien: Direkt unter dem Beitrag. Gelost wird am 22. Oktober 2018 um 18 Uhr. Der Gewinn kann nicht in bar abgegolten werden. Das Gewinnspiel ist bereits beendet, die Gewinnerin benachrichtigt und das Buch auf dem Weg. 

3, 4 und 5 wurden uns als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, Nr. 5 dürfen wir sogar noch einmal zusätzlich verlosen. Dazu sagen wir Dankeschön an die Verlage.

Achtung: Amazon-Affiliate Links wird es hier in Zukunft nicht mehr geben. Warum nicht? Weil wir selbst nicht bei diesem großen Online-Händler einkaufen, als Partner für den Blog suche ich weiter Buchhändler und Verlage und freue mich über Ideen per Mail an blog@fruehesvogerl.de.