Vergangene Woche hatten wir einen traumhaften Kurzurlaub in Schweden verbracht. Am Samstagmorgen geht es zurück.
Fast überall in Stockholm gibt es Kindersitze: So auch am Flughafen.
Im Flugzeug bin ich mein eigenes Klischee und trinke einen Tomatensaft.
Auf der Heimfahrt gibt es Stau.
Wir packen einige Mitbringsel aus Schweden aus.
Anschließend gehen wir einkaufen. Bin ich eigentlich alleine damit, dass ich diese Dinger unlenkbar finde?
Fast jedes schwedische Mitbringsel hat seinen Platz gefunden: Dieses wandert allerdings noch ein bisschen umher.
Seit Stockholm hat unser Bauernhof auch Tiere.
Sonntagmorgen schlafen wir ein bisschen länger.
Anschließend verräumen wir noch ein bisschen Süßigkeiten.
Unser Mittagessen ist zu unspektakulär für ein Bild, aber: Partystimmung.
Kurz nach Mittag kehrt auch nach einer Woche der Hund heim: Die Freude ist grenzenlos.
Wir essen Kuchen.
Schurkenbeardie macht seinem Namen alle Ehre.
In Stockholm habe ich mir Schwangerschaftsklamotten gekauft. Keine Mode für Mama, keine Umstandsmode, sondern ganz normale für Damen in One Size. Ich liebe sie. Warum ich Schwangerschaftskleidung aber auch besonders mag, habe ich hier verbloggt.
Bei der Hunderunde sind die Jungs ein bisschen schneller als ich. Kurzatmigkeit ist unter Schwangeren weit verbreitet, oder?
Neuerdings misten wir jeden Sonntag ein bisschen aus. Heute sind Teller dran.
Beim Kultur-Bad der Jungs kommt Musik aus dem Lautsprecher.
Die heutige Auswahl.
Abends bestellen wir indisch.
Und teilen uns – halbwegs gerecht – Gummibärchen.

Und wie war Euer Wochenende so?

Mehr Wochenenden in Bildern gibt es wie immer bei Susanne von Geborgen Wachsen.