Die Miniparade zum Berliner Sommer geht in die letzte Runde: Heute dreht sich alles um das Thema Schanigärten oder wie man hierzulande sagt “Gastgärten” in Berlin. 

 

Berliner Blogger haben mir ihre Orte verraten: 

 

 

1.)Béa von Tollabea: “Der Prater in Prenzlberg ist total klasse! Locker, international, mit vielen Spielmöglichkeiten, leckeren Speisen, voll mit Menschen und dennoch nie überfüllt – weil sehr geräumig. Und das mitten im Szeneviertel.”

 

 

2.) Tiffy von Tiffy-fee: “Wir lieben das Golgatha. Es ist gemütlich und der große Spielplatz direkt nebenan. Das Frühstück ist sehr zu empfehlen, aber auch die Leckereien vom Grill kommen nicht schlecht weg. Direkt am Tresen gibt es Kuchen, Eis und Schokolade. Bei gutem Wetter unbedingt reservieren!

 

 

3.) Jette von Motzmama: “Lecker Tapas essen während die Kinder entspannt spielen? Geht nicht? Geht doch! Und zwar bei Alois S. in der Stargarder Straße. Der Spielplatz mit Schaukel, viel Sand und etwas zum Klettern ist direkt an der Terrasse der Tapasbar. Die Kinder hat man beim Essen also immer im Blick beziehungsweise ist man schnell bei ihnen.

 

4.) Bella von Familieberlin: “Ich mag das Teehaus im Tiergarten sehr. Große Wiesen davor, leckeres Essen und viel Platz. Mit den Kindern gehen wir sonst gern in den Olivenbaum, Pankow. Ein großer Biergarten direkt neben einem Spielplatz, das ist perfekt für alle.”

 

5.) Alu von Großeköpfe: “Ganz neu im Friedrichshain und echt schick ist die Brauerei Schalander auf dem RAW Gelände. Es gibt Flammkuchen, Bier und Platz. Die Familie hat eine Laden in der Bänschstraße und nun auch dort. Familiär, hipp und eben mitten drin im Friedrichshain.”

 

 

6.) Anna von Berlinmittemom: “Keine Ahnung, ob ich das verstehe: was ist ein Schanigarten? Sowas wie ein Schrebergarten? Oder ein Park? Generell gehen wir selten gezielt in Parks, weil wir einen eigenen Garten haben. Schöner finden wir es nirgends!”

 

 

7.) Sarah von Librileo: “Café Lotte am Rüdesheimer Platz ist toll. Es gibt tolles Essen, super Café und leckeres Erdbeereis. Man kann draußen sitzen und gegenüber ist auch ein ganz toller Spielplatz, man Wasser.”

 

8.) Sabine von Mumandstillme: “Vor ein paar Wochen waren wir zum ersten Mal in “Emil’s Biergarten” (Berliner Straße 82). Knirschender Kies, große Schatten spendende Bäume, einen Sandkasten für Buddelkinder und vor allem superleckere (Kinder-) Pizza… Sehr gemütlich und entspannt – die Entspannung sollte man aber auch selbst mitbringen, wenn man aufs Essen wartet, denn das kann bei sommerlichem Betrieb schon einmal eine Weile dauern. Auf dem Gelände gibt es übrigens auch immer wieder mal Open-Air-Kino Vorführungen. Die Nutzungsvereinbarung für den Biergarten gilt übrigens nur noch bis voraussichtlich September 2018, da ein Investor mit dem Gelände dann wohl andere Pläne hat…”

 

9.) Katharina von Stadtlandmama: “Der Prater auf der Kastanienallee ist natürlich ein Berlin Klassiker. Ist aber auch einfach schön da – viele Bäume, Spielsachen für die Kids, gutes Bier.

 

10.) Frühes Vogerl-Tip: “Im Kindercafé Milchbart ist es die vergangenen Sommer im Garten immer ganz entspannt gewesen, fast so als hätte ein Kindercafé im Hinterhof eigene Regeln

 

Bisher:

Berliner Blogger verraten, wo es das beste Eis gibt

Berlins beste Spielplätze

Berlins beste Badeorte

Berlin beste Orte bei Regen

 

Die neuen Elternfragen gibt es dann wieder Ende August zum Thema Schule mit der bezaubernden Sassi von liniert-kariert.de